Jan tanzt aus der Reihe!

Hinterlasse einen Kommentar

Kerstin findet diese positive Nachricht:

Wer hier schon länger mitliest, weiß, dass ich ein großer Fan von Reportagen und Dokumentationen bin. Sie erzählen oft die kleinen und doch so tiefen Geschichten, die das Leben bereithät, verschwinden leider nur viel zu oft auf späten Sendeplätzen. Letzte Woche lief mal wieder so eine schöne Geschichte bei WDR – Menschen hautnah: „Jan tanzt aus der Reihe“ erzählt die Geschichte von zwei jungen Menschen mit Behinderung, die in einem Altenheim die Chance auf eine Ausbildung bekommen.

Mich hat die Doku sehr berührt, zum Schmunzeln und Freuen gebracht. Sie zeigt, wie toll es gelingen kann, wenn wir jeden Menschen nach seinen Stärken und Talenten bewerten und nicht nach seinen Defiziten. Jan ist ein echter Gewinn für die Bewohner im Altenhein und auch für ihn ergibt sich durch seine Ausbildung ein neuer Sinn im Leben. Er wird gebraucht, geschätzt und hat eine Aufgabe. Toll und mehr als Nachahmenswert, wenn wir in einer Gesellschaft leben wollen, in der Inklusion nicht nur ein Wort, sondern eine alltägliche und eben auch berufliche Selbstverständlichkeit sein soll.

Unbedingter Anschau-Tipp 🙂

Advertisements

Das andere Italien

Hinterlasse einen Kommentar

Daniela berichtet:

Seit einigen Jahren ist das italienische Bild in den deutschen Medien durchaus stark geprägt durch Berichte über Silvio Berlusconis Ausfälle, politische Skandale, mafiöse Machenschaften und Korruption.

Dass es auch wohl ein anderes Italien gibt, zeigt eine Gruppe aus 56 der namhaftesten italienischen Musiker – darunter Jovannotti, Gianna Nannini, Gianni Morandi, Sugar Fornaciari, Enrico Ruggeri, Roberto Vecchioni, Antonello Venditti, Al Bano – die sich im vergangenen April alle an einem Ort trafen, um gemeinsam ein eigens komponiertes Lied im Studio aufzunehmen.
Die Erträge aus dem Verkauf der CD/DVD fliessen in einem Fond für den Wiederaufbau des Konservatoriums und des Stadttheaters der Stadt L’Aquila, die vom Erdbeben am 07. April in den Abruzzen schwer beschädigt wurden.

Ich finde das Lied ist ein musikalisch hörenswertes und emotional eindrucksvolles Beispiel menschlicher Solidarität und Mitgefühls in schweren Zeiten.