Kreuzfahrt-Kapitän eröffnet Schule in Äthiopien

Hinterlasse einen Kommentar

Kerstin findet die Nachricht:

Mit einer bewegenden Feier haben Friedrich Jan Akkermann, Kapitän des Kreuzfahrtschiffs MS Europa, und Axel Haasis, Geschäftsführer von Menschen für Menschen, in Äthiopien eine neue Schule für 3.000 Kinder und Jugendliche eingeweiht.
Die Fugnan BiraHigher Primary School im Landkreis Gursum im Nordosten Äthiopiens wurde bereits als dritte Einrichtung mithilfe von Charity-Aktionen der MS Europa finanziert. Seit Jahren wird am Ende jeder Kreuzfahrt traditionsgemäß die Seekarte unter den Passagieren versteigert – rund 300.000 Euro kamen somit für das Bildungsprogramm ABC-2015 von Karlheinz Böhms Äthiopienhilfe und den Bau der neuen Schule zusammen.

Welch großes Glück die Möglichkeit, eine Schule zu besuchen, für junge Menschen in Äthiopien bedeutet, konnte Kapitän Friedrich Jan Akkermann bei der Einweihung am eigenen Leib erfahren. Hunderte Kinder bedankten sich bei ihm für ihre Chance auf Bildung. Akkermann: „Ich bin überwältigt von der Freude der jungen Menschen. Und kann mich im Namen der MS Europa nur bei all unseren Passagieren bedanken, die den Bau dieser Schule durch ihre Spende ermöglicht haben. Natürlich werden wir das Bildungsprogramm ABC-2015 auch weiterhin tatkräftig unterstützen.“

Seit fünf Jahren unterstützt das Flaggschiff von Hapag-Lloyd Kreuzfahrten die Stiftung Menschen für Menschen. Mit dem Bau der jetzt eröffneten und durch die MS Europa finanzierten Einrichtung werden die Bildungs- und Ausbildungsmöglichkeiten einer ganzen Region verbessert. Die Fugnan Bira Higher Primary School besteht aus insgesamt sechs Gebäuden mit je vier Klassenräumen und ermöglicht rund 3.000 Schülern, sich mit eigener Kraft aus der Armut zu befreien. Nicht einmal 40 Prozent aller Erwachsenen in Äthiopien können lesen und schreiben. Axel Haasis: „MS Europa unterstützt seit vielen Jahren den Bereich Bildung unserer Hilfsorganisation. Dank dieser Hilfe können wir neue Schulen in Regionen errichten, die schwer zugänglich sind. Und da Bildung die Voraussetzung für Fortschritt ist, leisten alle Spender der MS Europa einen wichtigen Beitrag zur Entwicklung des ganzen Landes.“

Und die Hilfe geht weiter. Der Bau der vierten Schule, der Hawa Yember Higher Primary School in Illubabor, West-Äthiopien, wurde bereits bei der großen Charity-Nacht der MS Europa 2009 in Cannes finanziert. Und die fünfte Schule soll mithilfe der Einnahmen der diesjährigen Charity-Nacht in Südfrankreich, am 21. Mai, in Boreda gebaut werden. Die Boreda Higher Secondary School vereint ebenfalls vier Schul- und ein Verwaltungsgebäude – ihre Fertigstellung ist für Ende 2011 geplant.

Und wieder einmal der Beweis: Wenn alle in unserer Gesellschaft etwas unterstützen,ist doppelt so viel zu erreichen. Toll, dass immer mehr Unternehmen das Engagement für sich entdecken.


Quelle: Social Times

Linktipp: Stiftung Menschen für Menschen

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s