Das erste klimafreundliche Musikvideo

1 Kommentar

Andreas findet die Nachricht:

Es muss eine ziemliche Strampelei gewesen sein – immerhin haben Musiker von „Chamäleon“ und ihre Crew mehr als die Hälfte des Stroms für den ersten klimafreundlichen Videoclip der Welt auf speziellen Fahrrädern mit ihrer eigenen Muskelkraft erzeugt. Am Ende hat sich der Aufwand definitiv gelohnt. Der Stromverbrauch: von üblicherweise 100 Kilowattstunden auf eine einzige reduziert. Die CO2-Emissionen: um über die Hälfte reduziert. Möglich wurde das durch eine bis ins Detail geplante Logistik, regionales Bio-Catering und den Verzicht auf Scheinwerfer. Das Ergebnis kann sich trotzdem hören und sehen lasse – just take a look!

Das Ergebnis kann sich absolut sehen und hören lassen. Das Ganze wurde übrigens im Rahmen einer vom Bundesumweltministerium geförderten Klimaschutzkampagne in Berlin realisiert. „Mit dem Video wollen wir ein Zeichen setzen und gleichzeitig Vorbild für die Musikindustrie sein. Im gesamten Unterhaltungsbereich ist das Thema Energiesparen bisher wenig angekommen“, sagt Projektleiterin Steffi Saueracker. „Das Video zeigt, wie viel man mit Ideenreichtum bewirken kann. Ressourcenschonung bedeutet nicht schlechtere Qualität – das gilt nicht nur für Videos, sondern auch für viele andere Lebensbereiche.“ Bleibt zu hoffen, dass das Projekt „Chamäleon“ nicht unsichtbar bleibt, sondern viele Nachahmer findet.

Quelle: www.klimaklicker.de

Advertisements

Ein Gedanke zu „Das erste klimafreundliche Musikvideo

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s