Das Geld dahin bringen, wo es hingehört

Hinterlasse einen Kommentar

Sabine findet die Nachricht:

In der taz bin ich auf die Elterninitiative „Kindergeld richtig investiert“ aufmerksam geworden.
Darin setzen sich Eltern dafür ein, dass die 20 Euro im erhöhten Kindergeld an die Bildungseinrichtungen, also Kitas, Schulen, Horte etc. gehen, anstatt per Gießkannensystem auf die Konten der Eltern, die – wenn sie HartzIV Empfänger sind, eh wieder gekürzt werden, oder – wenn Sie Arbeitnehmer sind, die 20 Euro eh nicht sooo sehr im Portemonaie spüren.

Natürlich wird es Familien geben, die mittendrin stehen und für die 20 Euro viel wert sind – um diese soll es ja auch nicht gehen. Ich finde den Ansatz der Initiative aber klasse, dass alle Eltern, die diese 20 Euro monatlich nicht zwingend brauchen, diese nun auch an die Einrichtungen ihrer Kinder spenden können. Wieder einmal haben sich Menschen Gedanken gemacht, wie eine politische Entscheidung wirklich da helfen kann, wo es gebraucht wird. Demokratie ist, wenn Menschen mitentscheiden. Tolles Projekt.

Für alle Eltern unter uns: Die Webseite www.kindergeld-richtig-investiert.de gibt mehr Informationen. Auf taz.de gibt es ein Interview mit den Gründern der Initative.

Quelle: taz

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s