Bremer Fans wehren sich gegen Rechts

Hinterlasse einen Kommentar

Verena findet die Nachricht:

Beim Spiel von Werder Bremen am 09.11. gegen den VfL Bochum gab es auf dem Platz keine Sieger im Bochumer rewirpower-Stadion, die Partie endete torlos mit 0:0.

Die Fans jedoch konnten durchaus punkten. Als elf Mitglieder der rechtsorientierten Hooligan-Organisation „Nordsturm Hansestadt Bremen“ kurz nach dem Spiel im Stadion zum wiederholten Male versuchten, einen Banner mit ihrem Totenkopf-Logo und ihrem Kürzel zeigten, gab es lautstarke Beschwerden der Fans.

„Als einige Bremer Spieler vor die Kurve liefen und sich bei ihren 4000 mitgereisten Anhängern bedankten, reagierten die Fans mit lautstarken Pfiffen. Verwundert blickten sich die Spieler an und dachten zunächst, das torlose Unentschieden habe die Anhänger verärgert. Dabei galt der Unmut einer kleinen Abordnung der Gruppierung „Nordsturm Hansestadt Bremen“, die ein Transparent mit der Aufschrift „NSHB“ ausrollte.“ (Welt Online)

Die Grün-Weißen Fans stimmten „Nazis raus“-Rufe an und provozierten – allerdings vereinzelt auch durch Handgreiflichkeiten – einen Polizeieinsatz. Auch Bochumer Fans schlossen sich den Bremern an, bis die Gruppe von der Polizei aus dem Block gebracht wurde.

Da kein Strafbestand vorlag, wurden sechs Personen der NSHB-Gruppe, die der Polizei bereits bekannt waren und dem rechten Spektrum zugeordnet werden konnten, nach einem Gespräch am Samstagabend per Zug zurück nach Bremen geschickt.

Für mich eine gute Nachricht, weil die Bremer Fans nicht hilflos und resigniert reagierten, sondern couragiert zeigten, dass sie es nicht zulassen, dass die rechten „Fans“ das Fußballstadion als Bühne nutzen.

Quelle:

Spiegel Online

Welt Online

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s