Piraten als Friedensbotschafter

Hinterlasse einen Kommentar

Sylvia findet die Nachricht:

Ein von Israel zum Piratensender deklariertes, in Wirklichkeit ein kommerzielles Unternehmen, sorgt nach dem Motto ‚Musik kennt keine Grenzen’ für Unterhaltung und Verständigung zwischen offiziell verfeindeten Lebensarten und Kulturen. Radio RAM FM mit Sitz im Westjordanland und in Jerusalem unterhält mit seinen internationalen Moderatoren, einem intelligenten Musikprogramm und seiner politischen Neutralität Israelis und Palästinenser und bringt sie miteinander ins Gespräch.
Radio RAM FM wurde von einem südafrikanischen Millionär nach dem Vorbild des Radioprogramms 702 gegründet. Während des Apartheid-Regimes war 702 in Südafrika der einzige Sender, wo Schwarze und Weiße miteinander sprachen. Das Programm war auch hier die verbindende Musik und der Anspruch an die Neutralität der Moderatoren.

Trotz kommerzieller Ausrichtung einen Beitrag zur Verständigung leisten, ist in meinen Augen ein beachtenswertes Engagement. Zumal es in Israel und Palästina um mehr geht, als um gestohlene Äpfel aus Nachbars Garten. Es geht um die Teilung von Lebensraum, um das Zusammenleben verschiedener Glaubensrichtungen und Kulturen. Denen eine Stimme zu geben, die lieber auf die Gemeinsamkeiten setzen und nicht auf Verschärfung der Konflikte durch Betonung der Unterschiede scheint mir auch eine Form von positivem Journalismus zu sein.

Nähere Informationen findet Ihr unter http://www.ramfm.net/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s