Positives Beispiel für Enthüllungsjournalismus im TV: Rentner auf die Barrikaden!

6 Kommentare

Georg findet die Nachricht:
Wiederum muss ich eine Lanze brechen für die öffentlich rechtlichen Medien, und man sollte sich wirklich überlegen, ob die GEZ Gebühren nicht vielleicht doch gut angelegtes Geld sind.
In diesem Falle möchte ich mich bei der ARD bedanken, die heute Abend den Film „Rentenangst!“ von Ingo Blank und Dietrich Krauß ausgestrahlt hat. Obwohl sich im Verlauf des Films zunehmend Beklemmung und Wut einstellte, der Film war in seiner aufklärerischen Wirkung absolut positiv. Einmal mehr wurde ein System der Verschwörung aufgedeckt, diesmal in Sachen Rentenversorgung. Ja richtig gelesen: Verschwörung. Anders kann man die Allianz zwischen den Konzernen, gekauften Wissenschaftlern, Politikern und Medien ja nun leider auch nicht mehr bezeichnen. Die beiden Filmemacher haben hervorragend recherchiert, nachgerechnet und nachgefragt. Das Ergebnis, wen sollte es wundern ist wie so oft, kurz gesagt: Wir wurden und werden komplett hinters Licht geführt, denn die gesetzliche Rentenversicherung wurde in den letzten Jahren nur deshalb totgeredet, um die Bürger ganz bewusst in die private Altersversorgung und damit wiedermal in Fänge der geldgierig Konzerne zu treiben. Es ist so einfach! Die Zeche, wie sollte es anders sein, zahlen am Ende die kleinen Bürger. Den Profit streichen die Konzerne ein.
Auch Ex-Minister Blüm taucht am Ende des Films auf, er hatte ja immer gesagt die Rente sei sicher. Damit meinte er die gesetzliche Rentenversicherung. Er kritisierte, daß nun alle ihr Geld den privaten Versicherungskonzernen in den Rachen werfen, und das seien ja genau diejenigen, die wiederum die Hedgefonds finanzieren. Die Hedgefonds wiederum zerschlagen gerade alles was noch an betrieblicher Rentenabsicherung gibt, bzw. holen sich die Pensionskassen der Firmen, die sie zerschlagen. Die Arbeiter stehen am Ende ohne einen Cent da. Erschütternde Beispiele, wie das funktioniert gibt es aus Amerika und England millionenfach. Menschen, die schonungslos um Ihre Rente betrogen werden und verbittert ihren Lebensabend verbringen dürfen. Blüm wunderte sich, daß es keinen massives Aufbegehren gibt. Er fragt sich: Wo sind die Wissenschaftler, was ist mit den Gewerkschaften, was ist mit dem Medien, warum schweigen alle?
Ich sehe mich bestätigt, das war ein indirekter Aufruf zur Revolution, einmal mehr. Es brodelt in diesem Land und ich spüre es: WIR WACHEN JETZT AUF! – UND TUN WAS!! Danke ARD für den Beitrag, aber bitte das nächste mal zur Hauptsendezeit senden, und nicht erst kurz vor Mitternacht!
Das Erste | Sonntag, 09.03.2008 | 23:30 Uhr /

Rentenangst!
SR (Stern.) | Länge: 45 Minuten

Quelle: ARD

Advertisements

6 Gedanken zu „Positives Beispiel für Enthüllungsjournalismus im TV: Rentner auf die Barrikaden!

  1. Ich teile deine Meinung zur Verschwörungstheorie voll! Deine Meinung zu den öffentlich-rechtlichen teile ich nur zum Teil. Dass so eine Doku überhaupt in der ARD läuft, ist der Verdienst einzelner, engagierter Redationsleiter. Dass der Film eben nicht um 20:15 läuft, ist eher ein Indiz dafür, dass die ARD enger mit an die Verschwörungstheorie gekoppelt ist, als wir alle denken.

    Ach ja: Der Film wird am 25.03. um 01:15 Uhr auf Eins Extra wiederholt! Ich werd ihn mir definitiv ansehen!

    DANKE für den Tipp!

  2. Ja sicher, natürlich sind ÖRM auch kontrolliert von der Medienmafia. Ich will ja den Redaktionsleitern auch einfach Mut machen und signalisieren, daß ihr Engagement wahrgenommen wird! 🙂 Mehr davon!!

  3. Pingback: Nachtrag: 18 Stunden Rentenangst at Der Mnnerblog

  4. Was soll ich sagen? 100% Zustimmung. Es mag sein, dass die ÖRM ein Teil der „Medienmafia“ ist (schönes Wort, @ Georg schon schützen lassen?), denn sie sind ja Teil dieser Welt. Aber, gäbe es nicht die ARD, ZDF, ARTE, 3Sat etc., wir glaubten immer noch, Monsanto wäre ein Blumenzüchterverein und die USA eine Demokratie.

    Die Revolution hat begonnen. Von unten, ganz leise, aber mit der Kraft eines Gletschers. Und wir sind ein Teil von ihr.

    Ich freue mich auf die Zukunft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s