Mit der Rikscha durch Südostasien

Hinterlasse einen Kommentar

Kerstin findet die Nachricht:

Thomas Bauer, Publizist und Mitarbeiter des Goethe-Instituts, radelt mit einer Rikscha quer durch Südostasien. Auf seiner Reise von Vietnam nach Singapur besucht er mögliche neue Partner für das internationale Seennetzwerk „Living Lakes“ – eine Umweltinitiative, die sich für den Schutz der Trinkwasserreserven einsetzt.

In der Meldung auf http://www.social-times.de heißt es:

Der gebürtige Stuttgarter Thomas Bauer (31) hat in seinem bisherigen Leben schon einige außergewöhnliche Reisen unternommen. So reiste er 2.000 km mit einem Kajak auf der Donau bis zum Schwarzen Meer. Auf dem Jakobsweg erreichte er im Jahr 2004 von Konstanz aus innerhalb von 69 Tagen die spanische Pilgerstadt Santiago de Compostela. Am 26. Dezember 2007 startete er in Hanoi, Vietnam seine erste Südostasienreise und durchquerte bereits Laos, Kambodscha und Thailand. Zurzeit befindet er sich in Malaysia und bewältigt die letzten 1. 000 km bis Singapur. Insgesamt 4. 500 km wird Thomas Bauer am Ende seiner Reise mit der Rikscha, dem traditionellen asiatischen Gefährt, geradelt sein.

Ich finde diese Meldung positiv – im Vordergrund stegt das ungewöhnliche Engagement eines Menschen, dem es um Netzwerke und Kontakte geht, um negative Umstände ins Positive zu kehren. Bleibt zu wünschen, dass ihm viel Aufmerksamkeit zukommt und er viele Partner und Sponsoren findet.

Quelle: Social-times

Mehr über die Initiative „Living Lakes“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s